• NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
  • NMS/VS Meissnergasse
< Projekt >
NMS/VS Meissnergasse
close

STÄDTEBAULICHE ÜBERLEGUNGEN

Aufgrund der begrenzten Anschlussmöglichkeiten an das Bestandsgebäude wird der Neubau als L-Form konzipiert. Dadurch wird die städtebauliche Kante entlang der Steigenteschgasse geschlossen und dem Wohnbau ein adäquates Gegenüber gegeben. Aufgrund der Ausformulierung als L-Form eröffnet sich ein Schulhof, welcher sich nach Nord-Osten und damit zum Park hin öffnet.

FREIRAUM

Die Konfiguration des Baukörpers ermöglicht auf den beengten Platzverhältnissen dennoch die Ausformulierung eines ausreichend dimensionierten Vorplatzes sowie eines Schulhofs mit Hartplatz. Der großflächige, öffentliche Park im Nordwesten stellt einen potenziellen Mehrwert für das Schulgebäude dar. Als Kompensation für den Freiflächenverlust durch den Neubau werden Zugänge zum Park geschaffen, und dieser damit funktional mit dem Schulhof verbunden.